Wappen der Baronie Dohlenfelde und der Herzogenstadt Twergenhausen

Seine Hochgeboren
Rotgar Gundulf von Salmingen
Baronet zu Dunkelforst und Baruns Pappel

Übersicht
Geboren: 19. Hesinde 1035 BF
Wohnort: Burg Salmingen, Baronie Dunkelforst
Erscheinungsbild: schwarzhaarig, dunkle Augen
Familienstand: ledig
Blasonierung des Wappens: Die Grundlage bildet ein blauer mittelreichischer Wappenschild. Darauf findet sich ein goldener Salm.
Wahlspruch: »KLUGHEIT MACHT AUS SILBER GOLD«
des Hochadelsauses Salmingen
  Wappen des Hochadelsauses Salmingen  
     
 
Beschreibung
Auch das zweiälteste Kind der Ansoalda von Leihenhof und des Hagen von Salmingen-Sturmfels darf entsprechend dem Vertrag zwischen Angrond und Hagen vom 30. Rondra 1033 BF nicht den Nachnamen (und das Wappen) des Vaters, Salmingen-Sturmfels, führen, sondern nur den Namen der Großmutter, Salmingen.

Meisterinformationen (Text wird sichtbar durch Markieren):
Rotgar ist magiebegabt, wie so viele Mitglieder seiner Familie. Das Talent des Jungen ist neben der Mutter und der Großmutter nur noch den Hesindegeweihten des Salminger Tempels bekannt. Hagen weiß davon nichts.