Wappen der Baronie Dohlenfelde und der Herzogenstadt Twergenhausen

Ihre Hochgeboren
Ansoalda Irmegund von Leihenhof zum Galebquell
Baronin zu Dunkelforst und Baruns Pappel, 1030 bis 1033 BF auch Baronin zu Dohlenfelde, Ritterin zu Unkenau

Übersicht
Geboren: 1010 BF
Wohnort: Galebburg, Baronie Galebquell
Kurzcharakteristik: leidenschaftliche, intelligente und umgarnende Baronstochter
Erscheinungsbild: schwarzhaarig, groß und hager
Familienstand: Seit 1032 BF verheiratet mit Hagen von Salmingen-Sturmfels.
Blasonierung des Wappens: Die Grundlage bildet ein mittelreichischer Wappenschild, der diagonal halbiert ist. Unten findet sich auf blau ein goldener rechtssehender Widder, oben auf weiß drei übereinandergelegte rote Pfeile.
Wahlspruch: »ERHABEN WIE DER EWIGE KOSCH«

Dieser Charakter ist im DSA-Adelsspiel bespielt.
des Landadelshauses Leihenhof
  Wappen des Landadelshauses Leihenhof  
     
 
Beschreibung
Ansoalda verlobte sich am Tag der Treue (12. Travia) 1030 BF mit Hagen von Salmingen-Sturmfels, die Hochzeit fand am Tag des Schwurs (5. Rondra) 1032 BF in Salmingen statt.

Meisterinformationen (Text wird sichtbar durch Markieren):
Die Hochzeit Ansoaldas und Hagens wurde von Hagens Mutter, Frylinde von Salmingen, und Ansoaldas Vater, Riobhan von Leihenhofs, arrangiert.