Wappen der Baronie Dohlenfelde und der Herzogenstadt Twergenhausen

Herzoglich Growinsmark

Übersicht
Einwohner (ohne Garnisonen): 468 Menschen
Lage: gerodete Auenlandschaft zwischen Großem Fluss, Darlin und Grüngischt
Gründung: Junkergut Growingen 200 BF, »Growinsmark« 839 BF
Wahlspruch: »DURA LEX SED LEX« (»Das Gesetz ist streng, aber es ist das Gesetz«)
Zugehörigkeit: Herzogenstadt Twergenhausen und Untertanengebiete
Herrschaft / Politik: nur nominell durch die Jungfer zu Growingen, faktisch durch den vom Bürgermeister Twergenhausens ernannten Markvogt (einer der zwölf Ratsherren Twergenhausens)
Geltende Rechtsordnung: Nordmärkisches Landrecht
Orte: Frondorf Growingen, zusätzlich 45 einzelstehende Gehöfte
Wichtige geweihte Stätten: Perainetempel
Burgen: die drei Warttürme Twergenhausens (Grüngischtwarte, Weidlether Warte und Wolkenfolder Warte)
Garnisonen: 10 Twergenhäuser Stadtgardisten als Wartturmbesatzungen
Wichtige Familien: Landadelshaus Darlinmund-Schleiffenröchte (Junker zu Growingen, Großgrundbesitzer)
Stimmung: unterwürfig, perainefürchtig
Wappen der Herzoglichen Growinsmark
  Wappen der Herzoglichen Growinsmark  

 

Gebiet der Herzoglichen Growinsmark
  Gebiet der Herzoglichen Growinsmark  
     
 
Beschreibung
Das Untertanengebiet der Herzogenstadt…